Themen dieses Kurses

  • Summary

    SchülerInnen der Grundschule (9 - 10 Jahre) besuchen die Müllverbrennungsanlage in Schwandorf, Deutschland. Vor und während des Besuchs lernen die SchülerInnen viel über Müll, Müllreduzierung, Recycling, Energiegehalt des Mülls und technische Aspekte der Anlage und der Turbine. Es werden auch Computer eingesetzt, um beispielsweise die Menge des Mülls festzustellen, die in der jeweiligen Wohngemeinde der Kinder produziert wird, und um die Menge an gewonnener Energie im Müll zu erfassen. Das ganze ist nach dem Prinzip des forschenden Lernens aufgebaut und enthält „Hands-On“ Elemente.

  • Aims

    Das Ziel ist es, den SchülerInnen etwas über Müll beizubringen, warum und wie er reduziert und wiederverwendet werden kann und v.a. wie man Energie und Wärme aus ihm produzieren kann.

  • Main activities

    *        Führung durch die Müllverbrennungsanlage in Schwandorf

    *        Projekt über Müll und Müllreduzierung, wobei “Hands-on” und eLearning-Aktivitäten enthalten sind.

  • Involved actors

    LehrerInnen und Lehrbeauftragte

  • Connection with the curriculum

    Im Sachunterreicht: Müllmanagement als Ziel der Gemeinde

  • Where to find the application or case

    Homepage der Müllverbrennungsanlage Schwandorf:

    http://www.z-m-s.de/

  • Content

    Das Projekt wurde entwickelt, um SchülerInnen die verschiedenen Arten von Müll sowie Wege der Reduzierung zu zeigen und was mit jenen Teilen passiert, die nicht recycelt werden können. Auch wird den SchülerInnen die Materie der Energie beigebracht sowie die Arten der Elektrizitätsgewinnung. Die gesellschaftliche Bedeutung des Umgangs mit Müll wird ebenso dargelegt wie die Möglichkeiten in sich Richtung erneuerbarer Energien zu bewegen.

    Die Kinder lernen die verschieden Formen von Müll kennen und wie diese getrennt werden können. Darüber hinaus lernen sie, was mit den verschiedenen Müllarten geschieht und wie diese reduziert und recycelt werden können.

    Der Rest, der nicht mehr verwendet werden kann, wird nach Schwandorf transportiert, wobei die Kinder auch etwas über den Transport des Mülls ihrer Gemeinde nach Schwandorf lernen.

     Bei der Müllverbrennungsanlage sehen sie, wie LKWs und Züge den Müll anliefern und wie er von einem Kran erfasst und in den Ofen gebracht wird. Die Kinder lernen auch einiges über Energie und, dass Energie nicht verschwindet. Sie sehen, wie die Energie im Müll für die Produktion von Elektrizität für die Firmen in der Umgebung oder die Nachbarortschaft verwendet wird.

    Letztlich sehen die Kinder, was übrig bleibt, die Müllschlacke und das Luftfiltrat und wie mit diesen verfahren wird - die Müllschlacke wird über ein Förderband bewegt, wobei magnetische Teile von einem großen Magneten angezogen und entfernt werden. Die Behandlung des Luftfiltrats wird nicht näher erklärt aber die Kinder sehen die Luftfilter und lernen, dass nur saubere Luft die Rauchfänge verlässt.

    Während der Projektphase arbeiten und recherchieren die Kinder in Zweiergruppen. Dabei werden verschiedene „Hands-on“ - Elemente, eLearning-Aktivitäten und forschendes Lernen eingebunden. Sie lernen voneinander und versuchen in einem Quiz „Müllionär“ zu werden.

  • Relation to a green topic and curriculum

    Die Müllreduzierung ist ein wichtiges Ziel in der Umweltbildung der Kinder. Die Kinder lernen, wie sie Müll wieder verwenden, recyceln und reduzieren können. In Schwandorf lernen sie, wie nicht verwerteter Müll verbrannt wird und auf diese Weise Energie und Wärme für anliegende Firmen oder Städte produziert werden.

  • Being interdisciplinary: Drawing upon many academic disciplines and teaching methods

    Im Fach „Sachunterricht“ werden auch Elemente der Soziologie untergebracht und SchülerInnen der Primarstufe lernen über die Welt, in der sie leben. Sachunterricht umfasst hierbei Elemente von Geographie/Geologie, Biologie, Physik, Chemie und Wirtschaftskunde. Gleiches gilt auch für diese „Best Practice“. Während des Projekts sind die Kinder in verschiedenste Aktivitäten eingebunden: Experimente, eine Führung, eLearning-Aktivitäten und ein Gruppenquiz.

  • Relevance to the daily life of students

    In diesem Projekt lernen die Kinder, welche Arten von Müll unterschieden werden können und wie viel Müll in der Heimatgemeinde, in Deutschland und in der Welt produziert wird. Sie lernen auch, wie sie persönlich die Menge an Müll reduzieren können.

  • Based on accurate and factual professional expertise

    In Schwandorf sehen die Kinder, was mit dem Müll geschieht, der produziert wird, wie er angeliefert und in den Müllverbrennungsofen gebracht wird, das Feuer im Ofen und die Menge an Energie, die dem Müll entstammt. Die Führung wird von geschultem Personal in Schwandorf durchgeführt, das großes Faktenwissen besitzt und alle Fragen beantworten und interessante Punkte hervorheben kann.